SORYA SILK MANUFAKTUR
Kambodscha

Das Tragen und Weben der Seide in Kambodscha war und ist noch heute ein Ausdruck tief verwurzelter kultureller und sozialer Traditionen. Viele der festlichen Kostüme, die zu besonderen Anlässen des Khmer Stammes getragen werden, werden von den Weberinnen aus der Provinz Takeo hergestellt. Diese Region war über Jahrhunderte das Herz der Seidenproduktion. Aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung wird die Kunst der Seidenweberei immer noch von Generation zu Generation weitergegeben. Weber wie Ming Chem und Taem aus der Sorya Silk Manufaktur, die unsere Seidentücher herstellen, lernten die Kunst der Seidenweberei von ihren Müttern und geben diese nun an ihre eigenen Töchter weiter.