SANA HASTAKALA
Nepal

Sana Hastakala


Die Fair-Trade-Organisation Sana Hastakala wurde 1989 mit Unterstützung von UNICEF gegründet, um nepalesisches Kunsthandwerk zu fördern und zu verkaufen. Innerhalb von zwei Jahren ist die Organisation eigenständig geworden und wächst seitdem stetig. Heute ist Sana Hastakala eine erfolgreiche Nichtregierungsorganisation und eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Laltipur, Nepal.  

Sana Hastakala setzt sich insbesondere für die Wiederbelebung des traditionellen Kunsthandwerks und die Einführung moderner Techniken ein. Das Ziel, nepalesische Kunsthandwerkende zu unterstützen, steckt bereits im Namen von Sana Hastakala, der auf Nepali "kleines Kunsthandwerk" bedeutet. 

Alle Produkte, die Sana Hastakala exportiert, werden entweder in der eigenen Werkstatt handgefertigt oder von unabhängigen, von zu Hause arbeitenden Kunsthandwerkenden und Gruppen von Kunsthandwerkenden aus ganz Nepal bezogen. Zusätzlich zu den direkten Mitarbeitenden und einer eigenen Produktionseinheit vermarktet Sana Hastakala heute die Produkte von 60 Produzierenden, Projekten und Organisationen mit zusammen mehr als 1.200 einzelnen Kunsthandwerkenden.   

Das Hauptziel von Sana Hastakala besteht nach eigenen Angaben darin, den Vermarktungsbedarf der nepalesischen Kunsthandwerkenden abzudecken, bei denen es sich hauptsächlich um Frauen handelt, die in kleinerem Umfang und oft von zu Hause aus arbeiten. Weitere Ziele sind: die Bewahrung der vielfältigen künstlerischen Fertigkeiten und Handwerkstechniken Nepals; die Förderung des Exports von nepalesischem Kunsthandwerk; die Förderung sowie Unterstützung von Kunsthandwerkenden, von Workshops zur beruflichen Weiterbildung, wo immer dies sinnvoll ist, und von Kunsthandwerk aus verschiedenen Teilen des Landes, insbesondere aus Gebieten mit geringerem Wirtschaftswachstum; die Identifizierung von traditionellem Kunsthandwerk aus allen Regionen Nepals und die Bekanntmachung ihrer qualitativ hochwertigen Produkte sowie die Bereitstellung angemessener finanzieller und technischer Unterstützung für Kunsthandwerksproduzierende.

Sana Hastakala ist auch in der Fair-Trade-Gemeinschaft engagiert. Die Organisation ist ein Gründungsmitglied der FairTrade Group Nepal(FTG). Darüber hinaus ist sie "Guaranteed Member" der World FairTrade Organization (WFTO) und richtet die Arbeit an den 10 Grundsätzen des Fairen Handels aus. Dazu gehören unter anderem die Schaffung von Chancen für wirtschaftlich benachteiligte Produzierende, die Sicherstellung guter Arbeitsbedingungen, die Verpflichtung zu Transparenz, fairen Handelspraktiken und Bezahlung, zu Versammlungsfreiheit, Nicht-Diskriminierung und Geschlechtergerechtigkeit sowie der Schutz der Umwelt zählen. Weitere Informationen zu den Grundsätzen hier

Einer der Partner von Sana Hastakala ist das Kunsthandwerksunternehmen Thimi Ceramics mit Sitz in der historischen Stadt Bhaktapur. Thimi Ceramics wurde von den Brüdern Laxmi und Santa Kumar Prajapti gegründet und führt das reiche Erbe der handgefertigten nepalesischen Keramik mit einem Team von 20 Töpfernden fort. Seit den 1980er Jahren stellt Thimi Ceramics Steingut her; seit 2004 ist das Unternehmen Pionier in Sachen nepalesisches Steinzeug. Während das Unternehmen weiterhin der traditionellen Handwerkskunst treu bleibt, spiegeln die Designs der Keramiken heute auch moderne Einflüsse wider – so wie die Räucherstäbchen- & Palo-Santo-Halter, die ihr in unserem Shop findet.  

Ein weiteres Partnerunternehmen, das wir Euch hier vorstellen möchten, ist die in Kathmandu ansässige Kunsthandwerkstatt Shree Mahila Utthan Pashmina Udhyog (SMUPU). Der Gründer Dhundi Bhattachan arbeitet seit mehr als 25 Jahren mit Sana Hastakala zusammen und ist ebenfalls Vorstandsmitglied sowie stellvertretender Vorsitzender der Fairhandelsorganisation. Die 21 Kunsthandwerkenden, die derzeit für Shree Mahila Utthan Pashmina Udhyog arbeiten (darunter 11 Frauen und 10 Männer), stellen hochwertige Wollprodukte her. Die Werkstatt hat sich in den letzten 25 Jahren vor allem für handgefertigte Produkte aus Pashmina (Kaschmir) einen Namen gemacht und überzeugt mit außergewöhnlich weichen Pashmina-Produkten von höchster Qualität. Weitere Materialien, mit denen sie zudem arbeiten, sind Yak- und Baumwolle – aus einer Mischung dieser beiden Materialien entstehen beispielsweise die schönen Schals und Decken, die ihr in unserem Shop finden könnt.

Erhältlich bei FOLKDAYS: Produkte von Thimi Ceramics und Shree Mahila Utthan Pashmina Udhyog

Die Fotos zeigen einige der Kunsthandwerkenden von SMUPU.

Stand: Oktober 2021

DE