ASHA HANDICRAFTS ASSOCIATION
Indien

Asha Handicrafts Association ist eine indische Fairhandelsorganisation. Sie wurde 1975 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Handwerkstechniken Indiens zu erhalten, zu schützen und zu fördern. Um dies zu erreichen, hat die Organisation drei Säulen definiert, auf denen ihre Strategie beruht und die nach eigenen Angaben die Grundlage für alle Aktivitäten von Asha Handicrafts bilden: Handel, Ausbildung und Transformation. Eine der Hauptaktivitäten ist die Vermarktung der Produkte ihrer Partner*innen auf dem internationalen Markt, wofür die Organisation ein Netz aus Fair-Trade-Importeuren auf der ganzen Welt aufgebaut hat. 

Asha Handicrafts arbeitet mit rund 800 Kunsthandwerkenden in ganz Indien zusammen. Die Produktpalette reicht von Kategorien wie Schmuck, Textilien und Keramik bis hin zu Spielzeug und sogar Bürobedarf. Wie die Organisation betont, werden alle Produkte aus natürlichen, lokal verfügbaren indischen Materialien wie Holz, Ton und Textilien hergestellt und spiegeln den authentischen Stil, das Design und die Farben von Indiens reichem Erbe wider. 

Asha (/åshā/: Hoffnung, Aussicht, Erwartung) Handicrafts ist Mitglied des Fair Trade Forum – India (FTF-I) sowie "Guaranteed Member" der World Fair Trade Organization (WFTO). Die Organisation richtet demnach ihre Arbeit an den 10 Grundsätzen des Fairen Handels aus, zu welchen unter anderem die Sicherstellung guter Arbeitsbedingungen, die Verpflichtung zu Transparenz, fairen Handelspraktiken und Bezahlung, zu Versammlungsfreiheit, Nicht-Diskriminierung und Geschlechtergerechtigkeit sowie der Schutz der Umwelt zählen. Weitere Informationen zu den Grundsätzen hier. Als Sozialunternehmen fließen alle Überschüsse von Asha Handicrafts in das soziale Wohlergehen der Kunsthandwerkenden und ihrer Familien zurück. 

Erhältlich bei FOLKDAYS: Produkte via Asha Handicrafts.

Stand: November 2021

DE